AnzeigeDFZ|A1|1140x250|R8

Auszubildende entscheiden sich für Sita

Die Zukunft kann kommen: Drei neue Auszubildende starten ihre Lehre bei der Sita Bauelemente GmbH, Hersteller von Flachdachentwässerungsprodukten in Rheda-Wiedenbrück. Sie haben das Glück, einen Ausbildungsplatz in dem Unternehmen bekommen zu haben, dessen Entwicklung von stetem Wachstum geprägt ist.

„Sita blickt immer nach vorn. Auch in der aktuellen Situation, die immer noch von Corona beeinflusst ist. Jungen Menschen eine fundierte Ausbildung zu ermöglichen, das ist auch ein Bekenntnis zu dem zukunftsorientiertem Handeln, das für Sita einfach typisch ist.“ So fasst Personalleiter Christian Müller die aktuelle Ausbildungssituation zusammen. Inklusive der neuen Auszubildenden beschäftigt das Unternehmen im AUREA Gewerbegebiet aktuell 102 Mitarbeiter, 60 im kaufmännischen und 42 im gewerblichen Bereich, also in der Gully-Produktion. In den letzten 10 Jahren hat sich die Belegschaft verdoppelt. Eine Besonderheit der Sita ist, dass nur so viele Azubis eingestellt werden, wie später auch übernommen werden können. So haben die Jugendlichen von Anfang an eine echte Perspektive. Zwei Azubis, Felix Tiersch, Verfahrensmechaniker für Kunststoff- und Kautschuktechnik sowie Niklas Schmedt, Fachkraft für Lagerlogistik, haben ihre Ausbildung gerade erfolgreich abgeschlossen und wurden von Sita übernommen. Neu am Start sind Nico Herbort (Fachkraft für Lagerlogistik), Stiv Schramm (Verfahrensmechaniker für Kunststoff / Kautschuktechnik) und Ewald Meier (Industriekaufmann).

Spaß bei der Arbeit

Ein toller Teamspirit und viele Vergünstigungen machen die Ausbildung bei Sita so attraktiv. Flexible Arbeitszeitmodelle, moderne Arbeitsplätze mit höhenverstellbaren Schreibtischen und Home-Office-Möglichkeiten in der Verwaltung entsprechen dem Zeitgeist. 30 Tage Erholungsurlaub, Wäscheservice für Werksangehörige, frisches Obst und kostenlose Heiß-und Kaltgetränke sind eine Selbstverständlichkeit. Betriebliches Gesundheitsmanagement und Gesundheitsförderung wird bei Sita großgeschrieben. Auf Wunsch gibt es sogar ein Jobbike.

Top-Mitarbeiter und Top-Arbeitgeber

Wissen macht stark. Deshalb tut Sita viel, um seine Mitarbeiter/innen mit internen und externen Schulungen stets auf dem aktuellen Wissensstand zu halten. Auch individuell wird Weiterbildung gefördert, u.U. sogar mit finanzieller Hilfe. Bei den Prüfungsvorbereitungen erfahren Azubis volle Unterstützung. „Erfolge erzielt man hier gemeinsam. Jeder Mitarbeiter arbeitet daran mit. Wenn es der Geschäftsverlauf zulässt, wird das Engagement der Belegschaft am Jahresende mit einer Zusatzprämie honoriert“, erläutert Christian Müller. „Auf Wunsch gibt es auch eine private Altersvorsorge mit Arbeitgeberzuschuss.“

Sita 2020 zum zweiten Mal mit dem Top Job Siegel geehrt: Personalleiter Christian Müller mit der Auszeichnung.
Sita 2020 zum zweiten Mal mit dem Top Job Siegel geehrt: Personalleiter Christian Müller mit der Auszeichnung.

Ausgezeichnete Work-Life-Balance

Bemerkenswert ist das ausgeprägte Wir-Gefühl der Sita Mitarbeiter. Gern trifft man sich auch außerhalb der Arbeitszeit. Gemeinsame Ausflüge und Firmenläufe, spontane Grillaktionen in der Mittagszeit und die viele Feste im Lauf des Jahres gehören hier einfach dazu.

2020 wurden die hervorragenden Arbeitgeber-Qualitäten der Sita offiziell gewürdigt. Im Februar überreichte der ehemalige Vizekanzler Sigmar Gabriel Geschäftsführer Thomas Kleinegees die begehrte Auszeichnung „Top Job“-Siegel, die von der zeag GmbH, dem Zentrum für Arbeitgeberattraktivität, vergeben wurde. Sita erhielt die begehrte Auszeichnung bereits zum zweiten Mal.

Einstieg über ein Praktikum

„Sita einfach mal kennenlernen, das geht ganz leicht über ein Firmenpraktikum. Wir freuen uns über jeden, der sich für unsere tolle Firma interessiert. Zur Kontaktaufnahme reicht ein Mail an bewerbung@sita-bauelemente.de“, so Manuela Holtkamp, Assistentin der Geschäftsführung. „Bei Sita gibt es viele Einstiegs- und Aufstiegschancen für engagierte Mitarbeiter/innen, in der aufstrebenden Region Ost-Westfalen Lippe beruflich glücklich zu werden. Hier macht Arbeit einfach Spaß.“