AnzeigeDFZ|A1|1140x250|R8

Flacher Attika-Ablauf entwässert Dachterrassen und Flachdächer

Schon lange bieten die bewährten Loro Haupt-Not-Kombi-Systeme eine gesicherte Entwässerungsvariante mit denen über das Rohr-in-Rohr-Prinzip die Haupt- und die Notentwässerung eines Flachdachs in einem Ablauf mit zwei Fließwegen zusammengefasst werden. Durch diese Kombination ist das Reaktionsverhalten der Notentwässerung im Zusammenspiel mit der Entwässerung sehr schnell, sodass unnötige Wasserstände beziehungsweise Lasten, gerade im Hinblick niedriger Eintrittshöhen bei Terrassen, vermieden werden.

Systemskzizze. LOROWERK K. H. Vahlbrauk GmbH & Co. KG
Systemskzizze. LOROWERK K. H. Vahlbrauk GmbH & Co. KG

Die Haupt-Not-Kombi Loro-Duoflux wird dabei direkt an der Attika platziert. Der Vorteil gegenüber Einzellösungen mit getrennten Entwässerungswegen: Es benötigt auch nur eine Aussparung an der der Attika. In der neuen Ausführung „Flach 50“ genügen bereits 50 Millimeter Eindringtiefe in der Gefälledämmung, um die Terrasse oder das Dach sicher zu entwässern. Das Rohr des Ablaufs wird zusammen mit dem Becken flach unter der Dachentwässerungsebene eingebaut. Der Ablauf verringert so die Dicke der Gefälledämmung an dieser Stelle nur geringfügig, dadurch bleibt der Wärmeschutz für die darunter liegenden Räume hoch – und spart sogar einen Eingriff in die Dämmung im Vergleich zur getrennten Führung.

Die Vorteile der kombinierten Entwässerung bleiben erhalten: es genügt die Installation eines Ablaufes anstelle von zwei, zudem ist die Wasserabführung über nur ein Rohr eine ästhetische Lösung. Die Abflussleistung gemäß LX Datenblatt 2074 erreicht 2,0 l/s für die Haupt- und 2,1 l/s für die Notentwässerung. Damit sind nur wenige Abläufe notwendig, um auch Terrassen- bzw. mittlere Dachflächen sicher zu entwässern.

t Dachterrassen und Flachdächer