AnzeigeDFZ|A1|1140x250|R8

Neues Akku-System mit einer Spannung von 40 Volt

Nach über 50 Jahren eigener Forschung und Entwicklung von Akku-Werkzeugen stellt Makita im Sommer 2020 unter dem Namen XGT ein neues Akku-System mit einer Spannung von 40 V max. vor. Durch die Kombination aus innovativem Maschinendesign und Akkus mit höherer Leistung, bietet Makita mit dem XGT-System eine Akku-System-Lösung für höchste Anforderungen für die Bereiche Bau, Handwerk, Industrie, Facility Management, Gartenlandschaftsbau. Das 40 V max. XGT-System stellt sich problemlos den heutigen Anforderungen und gilt für Makita als zukunftsweisende Akku-Technologie.

Das mit neXt Generation Technology benannte Akku-System nutzt leistungsstarke Lithium-Ionen Akkuzellen der neusten Generation. Bereits seit 2005 werden von Makita erfolgreich Lithium-Ionen Akkuzellen eingesetzt. Das XGT-System reiht sich somit in die Lithium-Ionen-Akku-Familie ein. Mit mehr Power, einer robusteren Bauart und einer digitalen Kommunikation zwischen Akku, Maschine und Ladegerät ergänzt das XGT-System mit 40 V max. das kompakte 12 V max. CXT-System und das umfangreiche 18 V LXT-System. Makita investiert parallel in die Entwicklung und Erweiterung aller drei Systeme.

Der neue Makita DF001G Akku-Bohrschrauber 40 V max. mit 41-facher elektronischer Drehmomenteinstellung.
Der neue Makita DF001G Akku-Bohrschrauber 40 V max. mit 41-facher elektronischer Drehmomenteinstellung.

Die Akkus des neuen XGT-Systems liefern eine Spannung von bis zu 40 V und zeigen sich dabei in einem kompakten Design mit einem geringen Gewicht. In Verbindung mit bürstenlosen Motoren der neusten Generation, erreichen die XGT-Maschinen neue Höchstleistungen. Daraus eröffnen sich neue Anwendungsgebiete für Makita Akku-Maschinen, die bisher kabelgebundenen oder benzinbetriebenen Maschinen vorbehalten waren. Bei nahezu gleichem Gewicht und gleicher Abmessung zu den 18 V LXT#-Akkus präsentiert sich das XGT-System als handliches Kraftpaket.

Die Akkuzellen zeichnen sich durch einen noch stärkeren Schutz gegen Staub und Wasser aus. Dadurch erreichen die Akkupacks eine Schutzklasse von IP56. Das verbesserte, stoßabsorbierende Gehäuse macht die Akkus noch robuster und sicherer. Eine verstärkte Aufnahme der Akkus sorgt bei den neuen, höheren Beanspruchungen an die XGT-Maschinen für einen sicheren Halt.

Der neue Makita XGT-Akku mit 40 V max. und 4,0 Ah ist in nur 45 Minuten aufgeladen.
Der neue Makita XGT-Akku mit 40 V max. und 4,0 Ah ist in nur 45 Minuten aufgeladen.

Digitale Kommunikation: Das XGT-System setzt auf digitale Kommunikation zwischen Werkzeug, Akku und Ladegerät. Die in allen drei Komponenten verbauten Prozessoren regeln automatisch die Leistungsanforderungen, wodurch mehr Power in der Maschine, mehr Laufzeit mit einer Akkuladung und ein schnelleres Laden möglich wird.

Zur Markteinführung werden Maschinen aus den Bereichen Schlagschrauber, (Schlag-)Bohrschrauber, Bohrhämmer, Reciprosägen und Winkelschleifer angeboten. Eine Vielzahl weiterer XGT-Maschinen für die Holz- und Metallbearbeitung, den Garten- und Landschaftsbau und andere Gewerke folgen. Parallel investiert Makita in die Entwicklung und Erweiterung des kompakten CXT- und des umfangreichen LXT-Systems – das mit über 320 Maschinen weltweit größte 18 V Li-Ion Akku-Sortiment eines Herstellers.